Qualifikation

Leistungen und Verhalten des Arbeitnehmers sind im Vollzeugnis zu qualifizieren:

  • Keine Benotung, sondern Wording
  • Periodische Mitarbeiterbeurteilung als Hilfsmittel
    • In der Praxis hat sich die Mitarbeiterbeurteilung bewährt:
      • Objektive Qualifikation des Arbeitnehmers durch periodische Beurteilung (vgl. LATTMANN CHARLES, a.a.O., S. 133 ff.)
  • Im Zweifelsfall gute Qualifikation
    • Aufgrund seiner Fürsorgepflicht hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Zweifelsfall eine gute Qualifikation zu gewähren
  • Beweislast
    • Es gilt auch bei der Qualifikation die Beweislastregel von ZGB 8:
      • Beweislast des Arbeitnehmers
        • Beweis des Arbeitnehmers, dass er Anspruch auf eine sehr gute Qualifikation hat
      • Beweislast des Arbeitgebers
        • Nachweis des Grundes durch den Arbeitgeber, weshalb eine qualifizierende Formulierung weniger gut ausgefallen ist
  • Beurteilungsunterscheidungen
    • Leistungsbeurteilungs-Abstufungen
      • Im System der Leistungsbeurteilung wird in der Regel unterschieden in:
        • sehr gute Leistungen
        • gute Leistungen
        • befriedigende Leistungen
        • unbefriedigende Leistungen
    • Textbeispiele
      • Siehe die nachfolgenden Boxen 

 Textbeispiele für sehr gute Leistungen

  • Herr Felix Muster erbrachte hervorragende Leistungen.
  • Die Leistungen von Herrn Felix Muster lagen stets weit über dem Durchschnitt.
  • Herr Felix Muster erfüllte alle seine Aufgaben mit ausgezeichneter Qualität und äusserst speditiv.
  • Herr Felix Muster arbeitete konzentriert, pflichtbewusst, initiativ, so dass er rasch zu einem unserer besten Mitarbeiter wurde.

Textbeispiele für gute Leistungen

  • Herr Felix Muster erbrachte stets gute Leistungen.
  • Die Leistungen von Herrn Felix Muster waren stets gut.
  • Herr Felix Muster war stets ein wertvoller Mitarbeiter und erbrachte gute Leistungen.
  • Aufgrund seines grossen Geschicks und seines beachtlichen Wissens erfüllte er stets alle unsere Erwartungen.
  • Die ihm übertragenen Arbeiten erledigte er mit grosser Umsicht und viel persönlichem Engagement.
  • Seine Leistungen fanden stets unsere volle Anerkennung.
  • Herr Felix Muster war stets sein wertvoller Mitarbeiter und erbrachte gute Leistungen.
  • Herr Felix Muster war fleissig, pflichtbewusst und erfüllte seine Aufgaben stets innerhalb der Vorgaben.
  • Herr Felix Muster war sehr belastbar.
  • Herr Felix Muster war stressresistent und behielt trotz starker Arbeitslast stets den Überblick.

Textbeispiele für befriedigende Leistungen

  • Herr Felix Muster erledigte die ihm übertragenen Arbeiten mit Umsicht und entsprechend unserer Erwartungen.
  • Herr Felix Muster war fleissig, pünktlich und erfüllte seine Aufgaben einwandfrei.
  • Die Leistungen des Arbeitnehmers waren genügend.
  • Die Leistungen des Arbeitnehmers fanden Anerkennung.

Textbeispiele für unbefriedigende Leistungen

  • Die Leistungen von Herrn Felix Muster genügten nicht.
  • Die Leistungen von Herrn Felix Muster waren nicht immer genügend.
  • Die Arbeitsleistungen entsprachen nicht unseren Erwartungen.
  • Herr Felix Muster erledigte seine Aufgaben so gut wie möglich.

Literatur

  • LATTMANN CHARLES, Leistungsbeurteilung als Führungsmittel, 2. Auflage, Heidelberg 1994
  • MÜLLER ROLAND / THALMANN PHILIPP, Streitpunkt Arbeitszeugnis, Basel 2012, S. 68 ff. (ausführliche Zusammenstellung der Formulierungen)

Drucken / Weiterempfehlen: