Zeugnissprache

Der Arbeitgeber hat das Arbeitszeugnis in der Landessprache des Arbeitsortes auszustellen.

Arbeitnehmern mit internationaler Ausrichtung ist zu empfehlen, zusätzlich ein Arbeitszeugnis in englischer Sprache zu erbitten:

Der Arbeitgeber ist dazu nicht verpflichtet, wird aber bei einem Weggang in gutem Einvernehmen diesem Anliegen Rechnung tragen. Der Arbeitnehmer vermeidet dadurch den Aufwand von Zeugnis-Übersetzungen und Übersetzer-Beglaubigungen.

Drucken / Weiterempfehlen: